A Schaltbau Company

Konfiguratoren für Steckverbinder

Ergebnis Konfiguration 1

Die modularen Rundsteck­verbinder nach Industrie­norm, also die Baureihen M, G und GM, hingegen weichen davon ab. Hier gibt es keinen einheitlichen Bestell­schlüssel, sondern alle Bestand­teile haben ihren eigenen Bestellcode und müssen einzeln bestellt werden. Als Ergebnis erhalten Sie daher eine Art Einzelteileliste. Aber gerade in diesem Fall ist der Konfigu­rator besonders hilfreich, da er verhindert, dass Sie bei der

Ergebnis Konfiguration 2

Bestel­lung ein wichtiges Teil übersehen. Sie werden Punkt für Punkt abge­fragt, und können nichts auslassen, wie z. B. den Erdungs­kontakt. Wenn Sie als Haupt­kon­takte Stifte ausge­wählt haben, wird als Erdungs­kon­takt ein Buchsen­kontakt benötigt, und genau der wird Ihnen für die Auswahl bereits vorgegeben. Sie können ihn nicht auslassen oder hier wieder einen Stift­kontakt auswählen und einen Fehler machen.

Schaltflächen

Das ist im Übrigen einer der ganz großen Vorteile des Konfigurators: Hier sind die Abhängig­keiten zwischen den Auswahlmöglich­keiten definiert. Und all das ist ausgegraut, was zu einer fehler­haften Auswahl führen würde. Am Ende der Konfiguration können Sie über die Schaltfläche “Konfiguration speichern” das Ergebnis mit der dazugehörigen Datentabelle als PDF abspeichern und ausdrucken.

Einzelteile Konfigurator

Als weitere Neuerung ist auf der jeweiligen Baureihenseite am rechten Rand eine Übersicht über die Einzelteile aufgeführt, mit der Sie sich schon vorab orientieren können, was alles zur Konfiguration dazugehört.

Illustration 1 Stecker M1

Vorbildlich für den Steckverbinder­konfigurator ist, dass er komplett bebildert ist, d.h. dass es für jede Auswahl­möglich­keit auch eine graphische Darstellung gibt.
Das ist sonst nur noch beim Konfigurator für Schnappschalter der Fall. Derzeit arbeiten wir daran, auch die übrigen Konfiguratoren für Schütze und Kippschalter komplett zu bebildern.

Illustration 2 Stecker M1

Wir möchten Sie daher auffordern, unsere Produkt­konfigura­toren bewusst in Ihre tägliche Arbeit einzubeziehen. Sie werden sehen, dass sie Ihnen, Ihren Mitarbeitern und Kunden das Bestellen erheblich erleichtern. Probieren Sie es doch einmal aus.

Die modularen Rundsteck­verbinder nach Industrie­norm, also die Baureihen M, G und GM, hingegen weichen davon ab. Hier gibt es keinen einheitlichen Bestell­schlüssel, sondern alle Bestand­teile haben ihren eigenen Bestellcode und müssen einzeln bestellt werden. Als Ergebnis erhalten Sie daher eine Art Einzelteileliste. Aber gerade in diesem Fall ist der Konfigu­rator besonders hilfreich, da er verhindert, dass Sie bei der

Ergebnis Konfiguration 1

Bestel­lung ein wichtiges Teil übersehen. Sie werden Punkt für Punkt abge­fragt, und können nichts auslassen, wie z. B. den Erdungs­kontakt. Wenn Sie als Haupt­kon­takte Stifte ausge­wählt haben, wird als Erdungs­kon­takt ein Buchsen­kontakt benötigt, und genau der wird Ihnen für die Auswahl bereits vorgegeben. Sie können ihn nicht auslassen oder hier wieder einen Stift­kontakt auswählen und einen Fehler machen.

Ergebnis Konfiguration 2

Das ist im Übrigen einer der ganz großen Vorteile des Konfigurators: Hier sind die Abhängig­keiten zwischen den Auswahlmöglich­keiten definiert. Und all das ist ausgegraut, was zu einer fehler­haften Auswahl führen würde. Am Ende der Konfiguration können Sie über die Schaltfläche “Konfiguration speichern” das Ergebnis mit der dazugehörigen Datentabelle als PDF abspeichern und ausdrucken.

Schaltflächen

Als weitere Neuerung ist auf der jeweiligen Baureihenseite am rechten Rand eine Übersicht über die Einzelteile aufgeführt, mit der Sie sich schon vorab orientieren können, was alles zur Konfiguration dazugehört.

Einzelteile Konfigurator

Vorbildlich für den Steckverbinder­konfigurator ist, dass er komplett bebildert ist, d.h. dass es für jede Auswahl­möglich­keit auch eine graphische Darstellung gibt.
Das ist sonst nur noch beim Konfigurator für Schnappschalter der Fall. Derzeit arbeiten wir daran, auch die übrigen Konfiguratoren für Schütze und Kippschalter komplett zu bebildern.

Illustration 1 Stecker M1

Wir möchten Sie daher auffordern, unsere Produkt­konfigura­toren bewusst in Ihre tägliche Arbeit einzubeziehen. Sie werden sehen, dass sie Ihnen, Ihren Mitarbeitern und Kunden das Bestellen erheblich erleichtern. Probieren Sie es doch einmal aus.

Illustration 2 Stecker M1

Unter den vier Produktgruppen auf unserer Schaltbau-Home­page gab es bisher nur für Schnapp­schalter und Schütze Konfigu­ratoren. Bei den Bahn­geräten gibt es sie nur für die Kipp­schalter. Ab sofort stehen Ihnen jetzt auch Konfigu­ratoren für die Steckver­binder der Baureihen, M, G, GM, NF und LV zur Verfügung. Die Bahn­steck­verbinder bleiben dagegen auch weiterhin ohne.

Unsere Produktkonfiguratoren sind so angelegt, dass sie Ihnen als Kunde die Arbeit des Bestellens entsprechend dem Bestell­schlüssel im Katalog abnehmen. Sie werden Schritt für Schritt abgefragt, wie Ihre Wunsch­konfigu­ration aussehen soll. Und am Ende erhalten Sie automatisch den vollstän­digen Bestell­schlüssel für Ihre Bestellung bei Schaltbau.

Bei Schnappschaltern und Schützen wird ein einheitlicher Bestellschlüssel generiert, wie z.B. der für den Schnappschalter S800 e20, wobei

S800für einen Wechsler mit Doppelunterbrechung, Form Za, mit 4 Anschlüssen, Zwangsöffnung und massiver Kontaktbrücke
efür Rollenhebel mit stirnseitiger Befestigung als Betätiger
—-für Silberkontakte
20für Flachstecker als Anschlüsse
—-für normale Betätigungs- und Rückstellkraft

steht. Von den Steckverbindern haben nur die Baureihen LV und NF einen einheit­lichen Bestellschlüssel, der nach diesem Muster aufgebaut ist.