A Schaltbau Company

RoHS-Konformität von Schaltbau-Produkten

Die Richtlinie 2011/65/EU vom 8. Juni 2011 zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten, besser bekannt als RoHS-Richtlinie, ersetzt die seit Juli 2006 gültige EU-Richtlinie 2002/95/EC. Sie schränkt die Verwendung von Blei, Quecksilber, Cadmium, sechswertigem Chrom sowie die Flammhemmer PBB (polybromierte Biphenyle) und PBDE (polybromierte Diphenyläther) in Elektro- und Elektronikgeräten ein. Mit der Neufassung wurde die Kategorie 11 „Sonstige Elektro- und Elektronikgeräte, die keiner der bereits genannten Kategorien zuzuordnen sind“ eingeführt. Somit sind jetzt die meisten Gerätekategorien betroffen. Explizit ausgenommen sind u.a. noch Geräte im Schienenverkehr und Militärbereich.

Die meisten Produkte der Schaltbau GmbH sind inzwischen RoHS-konform, bis auf wenige Produkte für den Militärbereich mit cadmierten und chromatierten Oberflächen sowie noch einige bleihaltig gelötete Leiterkarten für den Bahnbereich. Die RoHS-Konformität wird auf Angebot, Auftragsbestätigung, Lieferschein und Rechnung angegeben.

rohs_170.pngrohs_170.png